Montag, 6. Oktober 2014

Heute bin ich stumm.

Liebe Musketiere,

Heute war ehrlichgesagt ein Scheißtag. Ich hatte Französisch und wir sollten Strehgreif übersetzen machen, aber natürlich vom Spanischen ins Französische... Und ich war maßlos überfordert. Ich kann weder die eine noch die andere Sprache perfekt und es war ein einziges Fiasko und dazu noch ziemlich erniedrigend, weil jeder eine Folie der PowerPoint Präsentation alleine machen musste und alle vor mir super gut und ohne Schwierigkeiten übersetzt haben.
Es ging um Kinder der Republik Kongo, die der Hexerei bezichtigt werden oder von ihren Eltern misshandelt werden und dann auf der Straße landen. Ohne Zukunft und am unteren Rand der Gesellschaft. Ein Problem der absoluten Armutsgrenze... (Nur damit ihr einschätzen könnt, was für ein Vokabular da auf einen zukommt...)
Ich hatte keine Ahnung, was die Worte bedeuteten und ich verstand auch die spanischen Erklärungen nur zu 50%. Es war wirklich erbärmlich... Für die Spanier schien es ein leichtes, weil die Strukturen fast gleich sind und die Worte ähnlich klingen, aber ich stammelte mir irgendwas zusammen... Irgendwann kam ich nicht weiter, aber die Dozentin ließ nicht locker und es wurde von Minute zu Minute unangenehmer. Ich sagte, ich wüsste es nicht und um mich herum tuschelten die Spanier. Ich konnte spüren, dass sie mich für absolut unfähig hielten, weil der Satz für sie vermutlich recht einfach war. Aber ich verstand kein Wort und ich machte aus Nervosität auch noch mehr dumme Fehler... Ich wäre am liebsten im Boden versunken..


 Und das war nur der Beginn eines endlosen Tages. Ich hatte heute das Gefühl, dass wirklich keiner mich verstanden hat. In einem anderen spanisch Kurs haben wir über die verschiedenen Genres gesprochen und ich sollte erklären, was ein Genre ist. Ich war wieder überfordert und mein Kopf schaltete auf Leerlauf... Ich glaube, ich habe heute keinen echten Satz zustande gebracht... Ich bin so verloren... Später kam eine Diskussion auf, darüber, dass Angst kulturell bedingt sei. Aber ich wollte widersprechen und sagen, dass Angst vielleicht von Kultur beeinflusst wird, aber dass es auch universelle Ängste gibt. Dinge, die jedem Angst einjagen: Verlustängste (zB. ein geliebter Mensch), Angst vor dem Unbekannten, Angst zurückgewiesen zu werden oder die Angst vorm Scheitern (die Ironie wird mir erst jetzt bewusst). Also einfach Dinge, die jeder kennt, weil sie in jeder Gesellschaft existieren. Aber wieder wurde ich missverstanden und mein Einwand wurde belächelnd abgewiesen.

Ich hasse es wirklich mich nicht ausdrücken zu können. Es gibt einfach Tage, in denen nichts funktioniert. Ich glaube heute ist der erste Tag, an dem ich mich an einen Ort sehne, an dem ich alles flüssig sagen kann.

Ich hatte eine Übersetzungsübung, in der der gesamte Kurs dachte, wir sollten den Text der Stunde nur vorbereiten und dann in der heutigen Stunde in der Gruppe übersetzen, weil die Dozentin in der vorhergegangenen Stunde strikt darauf bestanden hatte, dass wir uns in Gruppen zusammenfinden. Aber scheinbar lagen wir alle falsch: Wir sollten den Text schon fertig übersetzt haben und nun besprechen. Als die Dozentin merkte, dass keiner den Text hatte, ist beinahe völlig ausgerastet. Dann sollten wir das in der Gruppe nachholen und jedes Mal, wenn wir uns berieten, um eine gute Übersetzung zu basteln, meckerte die Dozentin: SILENCIO POR FAVOR!!!
What the Fuck??? Was ist das bitte für eine Gruppenarbeit, in der man sich anschweigt???


Ich bin um ca. 18.30 endlich zuhause gewesen. Ich bin wie tot ins Bett gefallen, hab den restlichen Tag verschlafen. Es ist jetzt halb 3 und ich hab ziemlich Hunger.. aber ich will meine Mitbewohner nicht wecken... Heute war echt ein Scheißtag.

Kommentare:

  1. Ich kann mir vorstellen, wie frustrierend es sein muss, sich nicht richtig ausdrücken zu können; mich stört es ja schon wenn ich mit meinem (doch recht guten Englisch) nicht genau sagen kann was ich will und nicht die Reaktion bekomme, die ich wollte. Gott bewahre ich müsste Spanisch sprechen! Aber das wird schon, ich mein, laut Toasts Zählung ist das schon Tag 27 und wenn du da erst einen richtigen Scheißtag und etwas Heimweh hattest, dann heißt das doch im Grunde, dass normalerweise alles glattläuft :)
    Und es kann ja nur besser werden! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja vermutlich hast du recht. Danke dir. Es hilft auch immer sehr, sich hier auszukotzen :)

      Löschen
  2. Nieder mit dem Scheißtag! Heute wird bestimmt besser :3

    AntwortenLöschen
  3. Es kann nur noch besser werden!

    AntwortenLöschen