Mittwoch, 8. Oktober 2014

Walk in like You own the Place

Liebe Musketiere,

Ich hatte heute Uni und danach habe ich mich mit meiner Tandem-Partnerin getroffen. Danach war ich bei der Bank um noch ein wenig Kram zu erledigen.

Am Abend war ausgemacht, dass ich mich mit meiner Mentorin (vom Buddy-Programm) treffe und wir zusammen mit noch ein paar anderen Leuten nur was Tapas essen zu gehen. Es versprach ein wirklich seichter Wochentag zu werden.

Aber wieder mal überrascht Granada mit Spontanität und unverschämtem Glück!


Alle Anwesenden drängten nach der Tapas-Bar darauf noch feiern zu gehen, aber ich zögerte, weil ich morgen um 9 Uhr Kurs habe... Sie schafften es mich zu überreden, aber ich wollte nicht allzu lange bleiben. Dann kam heraus, sie wollten ausgerechnet ins Mae West... 12 Euro für nur kurz feiern lohnt sich ja sowas von nicht... Aber die Spanier sagten mir, heute sei freier Eintritt. Die Deutschen widersprachen, nur mit ESN-Karte (Eine Karte der Erasmus-Organisation) oder mit Vorverkaufsbändchen komme man kostenlos rein. Ich besaß weder das eine, noch das andere... Aber wir wollten einfach schauen, wer Recht hatte.

Cuand soy buena, soy buena,
pero cuando soy mala, soy mejor.

Da ich nix zu verlieren hatte und eh in die Richtung von Mae West musste, weil ich im Grunde genau davor wohne, ging ich mit. Ich sagte mir, falls Eintritt verlangt werde, gehe ich einfach die fünf Minuten weiter und bin zuhause.
 

An der Disco angekommen bemerkten wir, dass die Deutschen leider recht hatten, denn wie es aussah wurden die ESN-Karten kontrolliert. Aber wir wollten zur Sicherheit nochmal nachfragen. Leider schien es keinen kostenfreien Weg vorbei zu geben, aber plötzlich kam eine riesige Welle von Erasmus-Leuten. Wir schummelten uns unter die vielen ausländischen Studenten (naja wir wurden mehr oder weniger von ihnen mitgerissen) und testeten unser Glück ein wenig aus. Und siehe da! Da war ich auch schon drin ohne etwas zu zahlen. Bei mir und meiner Mentorin wäre es beinahe aufgeflogen, aber ein paar andere drängelnde Erasmus-Leute kamen genau im rechten Moment, um die Kassiererin abzulenken und uns genug Zeit zu verschaffen, einfach dreist weiter zugehen. Eine weitere Frau an der Kasse, die dachte, wir hätten schon bezahlt, gab jedem von uns jeweils zwei Coupons für Freigetränke und ließ uns ebenfalls einfach so passieren.
Manchmal funktioniert es einfach.

Party Hit Spaniens:

Wir tanzten die Nacht hinfort und nun bin ich leicht tot und morgen früh wird es nicht besser... Aber was solls...

Erfolgreich in Schicki-micki Club reingeschlichen? Check!
Freigetränke ausgekostet? Check
Genialen Abend gehabt ohne einen Cent ausgegeben zu haben? Check!
Morgen früh nicht aus dem Bett kommen und vermutlich den Großteil des Tages verschlafen? Vermutlich auch Check...


1 Kommentar: