Dienstag, 18. November 2014

Soccer: Game of 90 minutes and at the end wins Germany

Liebe Musketiere,

Wieder eine peinliche Begegnung mit dem Gasmann... Man sollte meinen langsam lerne ich aus meinen Fehlern, aber diesmal fiel ich aus dem Bett, hatte mehr oder weniger was anständiges an, das Geld parat, aber mein Gehirn war noch nicht wach. Der Mann fragte irgendwas(vermutlich wie viele Gastanks ich bestellt hatte), im verschlafenen Zustand erkannte ich, dass es eine Fremdsprache war, aber aus Abwehrreflex zog ich das internationale Englisch, dem logischen Spanisch vor und brachte nur ein "Sorry?" hervor. Der Mann blickte mich verdutzt an.
"Como?"
"Oh...äh...je suis desolée, mon espagnol n'est pas très bon..Qu'est-ce que vous avez dit?"
Der Mann starrte mich nun ganz hilflos an an. Erschrocken stellte ich fest, dass ich vom Englischen ins Französische gewechselt hatte.
"Ahh...ich meinte...eh... also..." Und ich konnte partout die spanischen Wörter nicht finden...

Irgendwie habe ich es doch noch hingekriegt, aber wiedermal wird mir bewusst, dass bei sowas auf meine Mitbewohner irgendwie kein Verlass ist. Sie kamen erst raus, als der Mann schon gegangen und ich mich blamiert hatte. (Der Gasmann war schon einmal vor ein paar Tagen dagewesen und da war ausgemacht, sie sollten die Türe öffnen, aber da haben sie ihn einfach vorbei ziehen lassen und das Klingeln ignoriert, als ich schlaftrunken zur Tür hetze, war der Mann natürlich schon weg und wir mussten einen neuen Tank bestellen.) Diesmal waren sie beide wachgewesen, aber keiner bis zur Tür gekommen...

Der restliche Tag verlief leicht sinnlos, ich hatte einen Kurs, bin extra nur für den einen Kurs hin zur Uni und siehe da: er fällt aus. Ich also wieder zurück gelatscht und dann wurde ich von Daniel eingeladen mit ihm das Fußballspiel Spanien-Deutschland zu schauen.

Vergnügt sagte ich zu und fand mich in einer Reihe von Spaniern wieder, die natürlich nicht für Deutschland waren (haha) und sah mir 90 Minuten lang an, wie 22 Typen hinter einem Ball herrennen. Es war ein wirklich langweiliges Spiel, denn Spaniens und Deutschlands B-Kader waren auf dem Platz, ein paar unerprobte Jungspunde, die noch kein richtiges Zusammenspiel entwickelt hatten... Aber das lässt sich so einfach sagen, wenn man nur auf eine Couch sitzt und zuschaut. Ich mein ich spiele ja nicht mal Fußball. Die Jungs hingegen waren stark am diskutieren, das hat mich stark an die Abende mit meinen Kumpels aus NRW erinnert. Ich musste die ganze Zeit lächeln und noch stärker grinsen, wenn sich die Spanier aufregten, bzw. heftiger diskutierten. Es macht viel Freude die Leute zu beobachten, auch wenn ich manchmal weniger verstanden habe, sobald die Wortwechsel zu schnell wurden. Die Spanier redeten unwahrscheinlich laut und temperamentvoll und stets mit Kraftausdrücken:
Coño, Joder, Puta madre, hijo de puta, ...etc.

In der 89. Minute schoss Kroos das 1:0 gegen Spanien und sicherte damit Deutschland den Sieg, aber die Spanier waren nicht sonderlich überrascht, noch störte es sie.  Sie hatten auf dem zweiten Bildschirm das Spiel Portugal gegen Argentinien laufen. Als Portugal ein Tor schoss, regte sie das viel mehr auf. Nachbarlandsfeindschaft sitzt tief (haha).

Danach schauten wir noch ein wenig so Fernsehen und es war amüsant zu sehen wie aus den harten Fußballfans zusammen zuckende und quiekende (sich teilweise sogar unter der Decke versteckende) Mädchen wurden, als wir uns einen Katastrophenfilm ansahen und da eine Fleischwunde zu sehen war. Ich musste so lachen. Sie fragten mich, ob mich das kalt ließe und ich zuckte bloß mit den Schultern. (Ich weiß einfach wann etwas echt aussieht und so schlimm war das nicht, abgesehen davon wollte ich erwidern, ich sehe echtes Blut jeden Monat, aber ich wollte sie nicht weiter verschrecken.)

Kurz darauf machte ich mich auf den Heimweg, die Straßen immer noch voll mit Leuten, aber mir war für einen Moment echt nach Stille. Die spanischen Tage sind endlos... Es gibt immer jemanden, der länger wach ist als du. Zum Beispiel jetzt wo ich Blog schreibe, schauen meine Nachbarn immer noch Fernsehen (und sie zappen nervigerweise ziellos herum).


1 Kommentar:

  1. "Ich sehe echtes Blut jeden Monat"... Bwahaha. :D
    Hierzulande wurde heute England vs Schottland geschaut, ich hab mich da mal rausgehalten. Fußball wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben. Aber klingt nach einem witzigen Abend. ^^
    Und omg der Gasmann.. Ich fühle mit dir. Brainderp. xD

    AntwortenLöschen