Freitag, 28. November 2014

The She-Hulk strikes back!

Liebe Musketiere,

Heute war ein recht gechillter Tag mit meiner Schwester.
Wir sind spät aufgestanden und sind dann ins Zentrum der Stadt für einen Stadtbummel. Wir wollten ein bisschen Shoppen gehen, aber haben im Endeffekt dann doch nichts gekauft. Es war nicht so als gäbe es keine schönen Sachen, aber nichts was uns so begeistert oder perfekt gepasst hätte, dass wir nicht hätten widerstehen können.
Danach haben wir Sushi-Take-Away bei Sushimore bestellt und dies zuhause vernascht. War echt verdammt lecker!
Christmas is near!
Nach diesem abwechslungsreichen Mittagessen müsste ich sinnloserweise noch mal zur Uni. Professorin She-Hulk hatte darauf bestanden, dass ich mit meiner Gruppe zur Revision eines Textes, den wir einreichen mussten, komme. Wir waren nur ca. 5 Minuten zu spät, aber She-Hulk war bereits dunkelgrün und am Schnaufen. Besonders erzürnt war sie darüber, dass ein Mädchen unserer Gruppe noch drei Minuten später kam. Selbst als sie erklärte, dass sie ihre Schwester ins Krankenhaus fahren musste, weil sie plötzlich ihre Wehen bekommen hatte, ließ das den She-Hulk kalt... Ich kann bei manchen Menschen echt nur mit dem Kopf schütteln.
Und dass wir extra an einem Freitag, an dem ich eigentlich gar keine Uni hatte, herkommen musste, hat mich noch mehr aufgeregt. Ich habe zwar erfahren, dass ich eine ganz gute Note in einer Übersetzung hatte, aber das ist nichts, was meine Gruppenmitglieder mir nicht auch so hätten mitteilen können. Einfach lächerlich dafür die Freizeit ihrer Studenten zu beanspruchen. Aber okay, was She-Hulk will, wird besser gemacht. Die Frau ist gefährlich..

Meine Schwester und ich haben dann eine gemütliche Siesta gehalten und im Grunde auch nix spektakuläres mehr gemacht: Kuchen gegessen, Reise nach Malaga geplant, für Reise nach Malaga Rucksack gepackt, gechillt. Es hat eh geregnet, also konnte man auch nicht noch ein wenig in der Stadt rumlaufen.
Upper Plate: Normal Tapas; Lower Plate: Glutenfree Tapas

Am Abend haben wir uns ein wenig im Internet informiert und sind dann glutenfreie Tapas essen
gegangen im Restaurant Paladar.  Das Essen war lecker, der Service freundlich und zuvorkommend und die Küche auf Zöliakie und andere Allergien vorbereitet. Ich kann das Restaurant also nur weiterempfehlen.

1 Kommentar:

  1. She-Hulk amüsiert mich immernoch köstlich. :D
    Aber wow, wie nervig ist das denn...

    AntwortenLöschen