Dienstag, 16. Dezember 2014

Ángel

Liebe Musketiere,

Der Tag war viel zu verwirrend, um ihn irgendwie in Worte zu fassen..

Vor meinem üblichen Supermarkt sitzt ein Obdachloser mit eisblauen Augen. Anfangs war er mir nur aufgefallen, weil er einen immer so freundlich ansah und lächelte. Zunächst sagte er nichts, aber nach einer Weile erkannte er mich schnell wieder, lächelte breiter, wenn ich vorbeikam. Manchmal sagte er "Hola" und ich erwiderte den Gruß, aber heute war es irgendwie anders...
Er sah mich mit seinen durchdringenden Augen an und bat mich dann: "Ángel, rescatame, por favor." (Engel, bitte rette mich.) Ich habe mich noch nie so hilflos, ja gar ohnmächtig gefühlt. Es sitzen einfach zu viele Menschen in Spanien auf der Straße...

 Es sind noch ein paar andere verwirrende Sachen passiert, aber das war mitunter das seltsamste..

Kommentare:

  1. Das klingt echt krass.. Vielleicht kannst du ihm wenigstens zu Weihnachten eine Kleinigkeit mitbringen oder so?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also naja ich wollte ihm eigentlich ein paar Kekse geben, aber ich habe ihn seit dem Vorfall nicht mehr gesehen...

      Löschen